Umwelterklärungen und -berichte

Gemäß Artikel 3, (2)c EMAS II- Verordnung müssen Unternehmen, die am Öko-Audit teilnehmen mindestens alle 3 Jahre eine Umwelterklärung gemäß Anhang III der Verordnung abgeben, in der das Umweltmanagementsystem und die Erreichung der selbstgesetzten Umweltschutzziele beschrieben werden müssen. Die Umwelterklärung wird durch einen externen Umweltgutachter geprüft und für gültig erklärt und muss dann „interessierten Kreisen“ zugänglich gemacht werden. Danach erhält die Firma das Teilnahmezertifikat. Größere Firmen müssen jährliche Aktualisierungen der Umwelterklärung erarbeiten und vom Gutachter prüfen lassen.
Umweltberichte dienen der Außendarstellung des Umweltschutzes eines Unternehmens. Die Inhalte sind nicht festgelegt wie bei der Umwelterklärung, trotzdem sollten auch hier die Inhalte sachlich richtig und nachprüfbar dargestellt sein.

Zurück