Wesentlichkeitsbeurteilung

Nach Anhang VI der neuen Öko-Audit/EMAS II-Verordnung müssen Unternehmen ihre Umweltauswirkungen gemäß nachvollziehbaren und veröffentlichten Kriterien bewerten, um die bedeutendsten Umweltbelastungen zu erkennen und Prioritäten für Verbesserungsmaßnahmen zu setzen. Dabei müssen neben direkten Umweltaspekten am Produktionsstandort auch indirekte, z.B. aus der späteren Entsorgung des Produktes, berücksichtigt werden.

Zurück